Aktuelle Nachrichten

16.12.2020

Weihnachtsmarkt am Zaun

Mitarbeitende der Immanuel Suchtberatung Schmalkalden organisierten vor der Tagesaufenthalts- und Begegnungsstätte am Stiller Tor 1 einen "Weihnachtsmarkt zum Mitnehmen".
Immanuel Suchtberatung Schmalkalden | Nachrichten | Weihnachtsmarkt am Zaun | Immanuel Diakonie Südthürungen | agesaufenthalts- und Begegnungsstätte am Stiller Tor 1

Nadja Bandel-Luck (Leiterin der Immanuel Suchtberatung Schmalkalden, links) und Heike Luck am Zaun vor der Immanuel Suchtberatung Schmalkalden und der Tagesaufenthalts- und Begegnungsstätte (TABS) am Stiller Tor 1 in Schmalkalden; © Annett Recknagel

Weihnachtsmärkte, alle anderen Zusammenkünfte und viele Traditionen in Vorweihnachtszeit fallen derzeit angesichts des Pandemiegeschehens aus. Diese notwendigen Einschränkungen haben die Mitarbeitenden der Tagesaufenthalts- und Begegnungsstätte (TABS) der Immanuel Suchtberatung Schmalkalden aber erfinderisch werden lassen. Da persönliche Treffen nicht möglich sind, organisierten Nadja Bandel-Luck und Heike Luck am Zaun vor der Tagesaufenthalts- und Begegnungsstätte am Stiller Tor 1 einen "Weihnachtsmarkt zum Mitnehmen".

Am Montag stand dort erstmalig ein Tisch, der mit gebrauchten, aber neuwertigen Büchern und Spielen gedeckt war. Menschen, die vielleicht für einen Spaziergang oder wichtige Besorgungen unterwegs waren und am Gabentisch vorbeikamen, konnten sich etwas aussuchen und mitnehmen. Am heutigen Mittwoch geht es weiter. Dieses Mal sind gut erhaltende Kleidungsstücke, Schuhe und Taschen auf dem Tisch zu finden. Die Resonanz ist bisher positiv. "Es kann alles mitgenommen werden. Es soll aber nichts dazukommen", bittet Frau Bandel-Luck, die Leiterin der Immanuel Suchtberatung Schmalkalden und der TABS. "Wir hoffen, dass die Dinge den Menschen in dieser trostlosen Zeit ein wenig Freude bereiten."

Bisher wurden viele Dinge mitgenommen und die Mitarbeitenden erhielten zahlreiche ermunternde Rückmeldungen. Am morgigen 17. Dezember wird der Weihnachtsmarkt zum Mitnehmen Dekorationsartikel und Haushaltswaren bieten. Am 21. und 23. Dezember sind jeweils um die Mittagszeit zwischen 11 und 14.30 Uhr zwei weitere Termine geplant. Bei allen Gaben handelt es sich um gut erhaltende Sachspenden, die für die Tombola des Sommerfestes vorgesehen waren oder die die Mitarbeitenden der Immanuel Suchtberatung Schmalkalden von zu Hause mitgebracht haben.

Die Tagesaufenthalts- und Begegnungsstätte (TABS) muss am morgigen 17. Dezember schließen und kann an diesem Tag letztmalig in diesem Jahr das "Mittagessen to go" anbieten. Dieses wurde bisher täglich von 10 bis 15 Menschen in Anspruch genommen. Wenn es die dann gültige Verordnung zulässt, wird die TABS am 11. Januar 2021 wieder öffnen. Die Suchtberatungsstelle, die sich im selben Haus am Stiller Tor 1 befindet, ist für ihre Klientinnen und Klienten weiterhin geöffnet. Persönliche Beratungsgespräche finden unter Einhaltung der Hygienevorschriften in den Räumen der Beratungsstelle sowie im Bedarfsfall auch telefonisch statt.

Mehr Informationen zur Immanuel Suchtberatung Schmalkalden

 
 
 
Alle Informationen zum Thema

Immanuel Pflege Südthüringen

Direkt-Links